Premiere

Heute wurde die neue Lautsprecheranlage eingeweiht. Als erster Künstler konnte Hans-Werner Steincke seine Geschichten un Gedichten op Platt bi de Plattdüütsch Wiehnacht zum Kaffee-Klatsch im Rathaus vortragen. Endlich konnten alle BesucherInnen gut hören.

Noch einmal ein großes Dankeschön an alle SpenderInnen!

Neues Faltblatt wird verteilt

Leider hat sich der Druck ein wenig verzögert. Unser neues Valtblatt mit den Veranstaltungen für die Monate November und Dezember wird ab heute verteilt. Sie finden es u. a. in zahlreichen Geschäften, in den Norderstedter Stadtbüchereien und online.

Ziel erreicht. Danke!

Wir haben es mit Ihrer Hilfe geschafft. Innerhalb von nur einer Woche ist das Ziel von 850 Euro nicht nur erreicht, sondern sogar übertroffen worden. Jetzt warten wir auf die Auszahlung der Spenden durch die Evangelische Bank und dann werden die Verstärkeranlage und die mobile Hörschleife angeschafft werden.

Wir hoffen, diese schon bei unserem Kaffee-Klatsch am 26. November nutzen zu können.

Danke!

Endspurt: Alles oder nichts!

Nur noch bis zum 20. Oktober sind die Spenden möglich für das Projekt des Kulturtreff Norderstedt e. V.: Mit „5 Euro auf die Ohren“ soll eine Verstärkeranlage mit einer mobilen Hörschleife beschafft werden, damit wird alle BesucherInnen ein besseres Hörerlebnis ermöglicht. Zur Zeit (Stand 6.10.) werden noch 35 SpenderInnen benötigt, die jeweils 5 Euro geben. Die Evangelische Bank gibt dann für jede Spende weitere 5 Euro dazu. Spenden sind nur online möglich auf der Internetseite https://www.zusammen-gutes-tun.de/pa-anlage.

„Falls wir den Betrag von insgesamt 850 Euro nicht zusammen bekommen, erhalten wir gar nichts“, sagt Gunnar Urbach, der Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins. „Deshalb helfen Sie uns bitte mit Ihrer Spende und sagen Sie es auch anderen weiter!“

Also: Tue Gutes und rede darüber. Danke!

5 Euro auf die Ohren

Neuer Name

Aus Treffpunkt Falkenberg wird Kulturtreff Norderstedt. Der bisherige Vereinsname führte wiederholt zu einer Suche nach dem richtigen Veranstaltungsort. Deshalb wurde nun auf der Mitgliederversammlung des Kulturträgers beschlossen, den Vereinsnamen zu ändern. „Der neue Name soll deutlicher unsere Aktivitäten beschreiben und bleibt offen für unsere unterschiedlichen Veranstaltungsorte innerhalb Norderstedts“, erläutert der Vorsitzende Gunnar Urbach. Entsprechend ändern sich auch die Internetseite in www.kulturtreff-norderstedt.de und alle E-Mail-Adressen. Für eine Übergangszeit bis zum Jahresende bleiben zusätzlich die alten Bezeichnungen erhalten.

Neue Aktion

„Geben Sie und fünf Euro auf die Ohren“, bitten die Vorstandsmitglieder des Kulturtreff Norderstedt e. V. Immer wieder haben BesucherInnen geklagt, dass die die Vortragenden nicht richtig hören können. Deshalb will der gemeinnützige Verein eine Verstärkeranlage – möglichst mit einer mobilen Hörschleife – anschaffen. „Wenn Sie uns nur fünf Euro online spenden, dann gibt die Evangelische Bank jeweils fünf Euro dazu und Sie erzielen gleich die doppelte Wirkung“, sagt Gunnar Urbach. Das Ziel lautet 850 Euro, davon ist bereits ein Drittel zusammen. Spenden sind möglich auf der Internetseite https://www.zusammen-gutes-tun.de/pa-anlage.

Neues Programm

Das Programm für die Monate September und Oktober ist gerade veröffentlicht worden und liegt ab sofort in zahlreichen Geschäften und den Stadtbüchereien aus. Online ist es veröffentlicht unter www.kulturtreff-norderstedt.de.