»Ausgemerzt!« – ein »Hör-Mal«

Wann:
27.01.2019 um 17:00 – 19:00
2019-01-27T17:00:00+01:00
2019-01-27T19:00:00+01:00
Wo:
Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum
Altes Buckhörner Moor 16
22846 Norderstedt
Preis:
10.- €
Kontakt:
(040) 60 92 51 03

HaWe Kühl – Der Norderstedter Chansonier
Foto: Heike Linde-Lembke
Am Schicksal einiger jüdischer Kulturschaffender der zwanziger und frühen dreißiger Jahre macht der Norderstedter Chansonnier HaWe Kühl das Grauen des Nazi-Terrors in diesem Teil der Gesellschaft, der Kultur, deutlich. Er trägt Chansons der Künstler vor – leicht, charmant, lustig – und er berichtet über das schwere Schicksal der Menschen. KZ, Ermordung oder Emigration – das war für die meisten Künstler die unerbittliche Konsequenz der Nazi-Herrschaft. Auf einer Projektionsfläche werden Bilder der Protagonisten gezeigt. Man soll den Menschen ins Gesicht blicken können – sie nicht im Dunkel der Geschichte belassen. Dieses Programm ist ein Versuch, ihnen ein »Hör-Mal« zu widmen.

Es bietet keinen lustigen Abend, wenn zum Teil auch lustige Chansons zu hören sind. Das Programm bezieht seine Besonderheit gerade aus der Ambivalenz zwischen Musik und Moderation.

Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung mit CHAVERIM – Freundschaft mit Israel e.V. zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar. Mit dieser Veranstaltung setzen wir zusammen ein Zeichen, dass jüdische Kunst und Musik in Norderstedt gehört und nie wieder jüdische Kunst und Musik ausgelöscht wird. Das ist das Auftrag, den die Opfer der Nazi-Verfolgung uns hinterlassen.

Der Eintritt kostet 10.- EUR. Reservierung per E-Mail an reservierung (at) kulturtreff-norderstedt.de oder unter Tel. (040) 60 92 51 03 (AB). Es gibt freie Platzwahl, die Plätze sind nicht nummeriert. Die bestellten Karten werden an der Abendkasse hinterlegt und können dort bezahlt und abgeholt werden. Die Abendkasse und der Verkauf von Getränken und kleinen Snacks sind ab 16.00 Uhr geöffnet.


Barrierefreier Zugang zu den Räumen und Toiletten


Mit dem HVV zu uns